QSO mit der Antarktis

Seek You DP0GVN von DL0DTM – So klang es Anfang März beim OV-Abend der Bonner Funkamateure des VFDB-Ortsverband Bonn (Z37), die eine Kurzwellen-Funkverbindung zu Deutschlands südlichstem und  abgelegensten Arbeitsplatz Deutschlands auf der Erde herstellten.

DL0DTM

Martin (DL2JMK) an der Clubstation DL0DTM von Z37 (Foto: Dirk – DL7DSW)

Dieser besondere Arbeitsplatz befindet sich auf der Deutschen Forschungsstation Neumayer III in der Antarktis.

Die deutsche Forschungsstation Neumayer-Station III in der Antarktis. Alfred-Wegener-Institut /Thomas Steuer (CC-BY 4.0)

Die deutsche Forschungsstation Neumayer-Station III in der Antarktis.
(Foto: Alfred-Wegener-Institut /Thomas Steuer (CC-BY 4.0))

Die deutsche Polarforschungsstation des Alfred-Wegener-Instituts in der Antarktis wird zur Erforschung von Meteorologie, Geophysik, Luftchemie, Infraschall und mariner Akustik genutzt.

Die erste Neumayer-Station wurde 1981 gebaut und in Betrieb genommen. Amateurfunk gibt es seit 1982 wenn ein Funkamateur vor Ort ist.

Marcus, DL1MH, VFDB AJW Referent und OVV von Moers (Z63), befindet sich seit Dezember 2015 ca. 13.556 Kilometer von der Heimat entfernt und betreut vor Ort die Kommunikation und IT der gesamten Station.

DL1MH (Foto: Marcus - DL1MH)

Marcus DL1MH (Foto: Marcus – DL1MH)

nm3_logo_uewi_2016

Logo der 36. Überwinterung

Marcus ist als Überwinterer der 36. Überwinterung noch bis Februar 2017 auf der Station und in seiner Freizeit via DP0GVN auf Kurzwelle zu erreichen.

Dieser Beitrag wurde unter Funkbetrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*