Rückkehr zum “Raumschiff” Erde

Russische Kosmonauten besuchen die Remagener-Brücke

Die Reste der früheren Ludendorff-Brücke ragen noch am Rheinufer in Remagen empor. Vor 72 Jahren, am 7. März 1945, eroberten im Zweiten Weltkrieg amerikanische Truppen das Bauwerk. Über die noch stehende Eisenbahnbrücke überquerten Tausende alliierte Soldaten den Rhein. Für die Amerikaner war es die erste Überquerung. Vielen Menschen diesseits und jenseits des Atlantiks ist der Ort bis heute ein Begriff, da die Eroberung Einfluss auf den Verlauf des zweiten Weltkriegs hatte. Das Ereignis wurde sogar verfilmt, was den Bekanntheitsgrad der Brücke noch erhöhte.

Was aber bislang nur wenige wussten: Steinchen der Brücke waren bereits im Weltraum! Kosmonauten hatten „Brückensteine“ mit in die Umlaufbahn genommen. Letztlich sind sie als Friedens-Symbol ein halbes Jahr lang und 16 Mal pro Tag mit um die Erde geschwebt. Am 05.07.2017 besuchten russische Kosmonauten das Friedensmuseum „Brücke Remagen“ und brachten die vielgereisten Steinchen wieder zurück.

Rolf, DD9PR, berichtete über seine Begegnung mit den Kosmonauten.

Nahezu alle Raumfahrer sind Inhaber einer Amateurfunklizenz, das war von ganz besonderem Interesse für Rolf. Und er nutzte die Gelegenheit, mit ihnen zu sprechen.
Die Kosmonauten hatten mehrfach die Gelegenheit, die Amateurfunk-Station (144 MHz und 435 MHz) auf der ISS für abgesprochene Schulkontakte und zu Funkfreunden auf der Erde, zu nutzen. Dabei wurde die fest installierte Amateurfunkanlage der ISS „DPØISS“ verwendet, die für Sprache, Text-Datenfunk und Bildübertragung ausgerüstet ist.

Zur Erinnerung an die Begegnung wurden Fotos gemacht und Autogramme gab es auch.

Bild oben, von links nach rechts: Die Kosmonauten Oleg Artemiew, daneben Anton Schkaplerow. Frank Cornely (Fotograf), Hans Peter Kürten (ehem. Bürgermeister von Remagen) und Dr. Rolf Erdmann (Astronautentrainer). Standpunkt ist auf dem Gleisbett zwischen den Brückentürmen, Richtung auf die Erpeler Ley.

Bild links: Oleg mit Rolf (Autogrammstunde)

Oleg Artemiew, Russland
Bordingenieur auf Sojus TMA-12M / ISS-39 / ISS-40 u vom 25.3. – 11.9.2014

 

Bild links: Anton und Rolf

Anton Schkaplerow, Russland

Bordingenieur auf Sojus TMA-22 / ISS-29 / ISS-30 vom 14.11.2011 – 27.4.2012
Kommandant auf Sojus TMA-15M / ISS-42 / ISS-43 vom 23.11.2014 – 11.6.2015

Gruppenfoto vor dem Friedensmuseum

 

Alle Fotos wurden uns freundlicherweise von Rolf, DD9PR, zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*