Endlich – Solar Cycle 25 fährt hoch…

Das königliche Observatorium von Belgien, genauer gesagt das WDC-SILSO, zeigt sehr anschaulich, wie wir uns stetig dem Maximum im Sonnenzyklus 25 nähern. [1]  
Um im Juli 2025 dann „gerüstet“ zu sein kann es nicht schaden sich schon heute etwas mit den aktuellen Tools rund um das Thema Ausbreitungsbedingungen zu beschäftigen.
So veröffentlicht das HF-Referat des DARC den täglichen Funkwetterbericht mit sämtlichen Daten zur Sonnenaktivität. [2]
Eine MUF3000-Karte (Long-Hop-DX) bereitet Daten über die ionosphärischen Bedingungen auf und stellt die maximal nutzbare Frequenz auf dem Pfad dar. [3]
Und mit VOACAP Online steht uns eine kostenlose und ziemlich professionelle Software zur Vorhersage der HF-Ausbreitung zur Verfügung. [4]
Nach Eingabe der beiden QTH’s (im Bild 1 hier für mein QSO mit VK6LC) erhält man einen 24h Plot für sämtliche Bänder. Tatsächlich habe ich VK6LC gegen 16:36 UTC auf 14.056 MHz mit nur 30W mit 559 arbeiten können, was die 20m Vorhersage bestätigte (Bild 2).
Auch wenn VOCAP uns so einige Freiheiten bei der Antennenkonfiguration lässt, es bleibt Theorie…
So es die Zeit zulässt, versuche ich vor Contests die Bedingungen an meinen realen Antennen mit längeren WSPR Messungen zu analysieren. Zur Auswertung bietet wspr.rocks sowohl Karten- als auch Verlaufsdarstellungen. [5] Darüber hinaus lassen sich die Daten in Tabellenform exportieren und weiterverarbeiten.
Für den bei DL0DTM genutzten Dipol ergibt sich mit meinem WSPR TX bei 200mW aktuell das unten dargestellte Bild 3.     
Mit den gesammelten WSPR Daten lassen sich die optimalen Zeiten für die jeweiligen Bänder schon sehr gut planen. Und direkt vor dem Contest bringt ein „CQ“-Ruf mit anschließendem Blick auf die RBN Daten endgültige Klarheit. Mein Tipp hier ist die aufbereitete Darstellung durch HA8TKS. [6]
Von den generellen Ausbreitungsbedingungen bis hin zur Echtzeit-Bestätigung via RBN steht uns also eine Vielfalt von Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung, um planen zu können. Natürlich gibt es weit mehr Tools rund um das Thema Ausbreitung – das waren lediglich die, die ich aktuell nutze. Über weitere Tipps im Kommentarbereich würde ich mich freuen.
73/55 und bis hoffentlich bald auf den Bändern, Tom, DG5CW
DIT DIT
Referenzen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.