Spontane Stipvisite auf dem Feld (Kurzwellen Radio-Hörer)

Anbei ein interessanter Kurzbericht vom Kurzwellen Radiohörer Uwe Schmidt aus Bonn. Vielleicht ist das für den ein oder anderen auch interessant. Uwe hat mir genehmigt seinen Bericht zu posten:
Nachdem der kurze Regen vorbei war, trieb es uns raus aufs Feld. „Bewaffnet“ mit 2 Chinaclone Malahit SDR schnell eine Rute gespannt und mit einer Randomwire Antenne am 9:1 Balun gut geerdet an den Winzling angeklemmt.
Ein Malahit war geerdet der andere ohne Balun angedockt.
Fazit Nr.1
Der Malahit (zumindest der Clone) braucht unbedingt eine gute Erdung. Da der Boden trotz kurzem, aber heftigem vorangegangenen Schauer nur etwas feucht war. war der Unterschied deutlich zu spüren.
Im Tropenband ein sehr kleiner Rauschteppich und sehr ruhiger Empfang.
Gut waren die Empfangsbedingungen aber nicht. Korea auf 4885 kHz kam so gerade durch nach Sonnenuntergang. Bei dem nicht geerdeten Malahit war dort nichts zu vernehmen.
31 Meter kam kräftig aber auch irgendwie ungewöhnlich. Ich vermute einfach, dass auch die 10 Meter Draht bereits zu viel waren für das Kistchen aus China.
Fazit Nr.2
Bei 15 Grad und stetigen Wind auf dem Feld sitzen ist nicht angenehm! Nach kurzer Zeit kam die Fleecejacke und fast mit gleicher Handbewegung die warme Winterjacke drüber. Das Sitzen ohne Bewegung macht die Sache echt unangenehm. Bei einem Spaziergang bei der Temperatur fällt es nicht auf, aber wenn der Herbst jetzt kommt, muss ich mir was einfallen lassen. Da hilft auch ein heißer Kaffee vom Gaskocher langfristig nicht.
Für unser nächstes länger voraus geplantes Treffen dort muss in irgendeiner Form ein Windschutz her! Ein Heizpilz wäre auch angezeigt. Die Scheiben waren schnell mit Dunsttröpfchen bedeckt und auch die Kleidung wurde klamm.
Um 19 Uhr UTC war dann auch Schluss.
Jetzt gilt es sich bei ´nem heißen Tee wieder aufzuwärmen. Man glaubt ich spreche vom sibirischen Winter, aber der kontinuierliche Wind gibt zumindest mir, dort auf der Höhe echt den Rest.
Dennoch mal wieder ein sehr spontaner, aber schöner Abend auf dem Feld. Hier ein paar Impressionen die wärmer aussehen als sie waren.
Gut DX aus Wachtberg bei Bonn
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.