Danach klappt ´s auch wieder mit dem „Funken“!

Blick vom Flachdach des Telekom-Gebäudes Richtung Süd-Ost

Rechtzeitig noch vor Frühlingsanfang, wurden am 16. Februar bei sonnigem Wetter notwendige Erneuerungsmaßnahmen an der Antennenanlage von DK0HQ bzw. DL0DTM durchgeführt. Dirk DL7DSW, Wolfgang DG3KCR, Rolf DD9PR und Martin DL2JMK scheuten sich nicht, dabei tüchtig anzupacken.

Jetzt alles gut verschrauben 🙂

Neben dem defekten Verbindungskabel zwischen Shack und Flachdach wurden in einem ersten Schritt diversere Steck-/Schraubverbindungen erneuert und wetterfest in eine neue Muffe gepackt.

Ab in die Muffe!

Als nächstes stehen die Antennenrevisionen und –Rekonstruktionen an. Sowohl die Vertikalantenne für das 10m-Relais, als auch Drahtantennen haben witterungsbedingt stark gelitten und sind auch noch neu abzustimmen.

Nachstehend einige Eindrücke von diesem Arbeitseinsatz auf dem Dach über dem Shack.
Die Fotos wurden von DL7DSW und DD9PR zur Verfügung gestellt.

Klappe zu, Muffe dicht.

„Rauchzeichen“ über dem Siebengebirge

 

Dieser Beitrag wurde unter Funkbetrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.