WebSDR Bonn im Probebetrieb (2)

Wir berichteten über den Probebetrieb des WebSDR Bonn (JO30NR). Nachdem einige Tage vergangen sind, während der Betrieb intensiv beobachtet wurde, zeigte es sich, dass der Dipol besonders in den Abendstunden zu starke Signale produziert. Und zwar so stark, dass der SDR-Empfänger in eine Overload-Situation wechselt. Im Gegensatz dazu ist der Dipol (2 mal 60m) für die  oberen Amateurfunkbändern einfach zu lang, um hier noch brauchbare Signale zu generieren. Das aktuelle SNR liegt um die 20dB, was einem sehr guten Wert entspricht. In den Abendstunden ist dieses S/N-Verhältnis deutlich niedriger.

Es soll deshalb eine H-Feld Antenne beschafft werden.

Magnetische Antennen (H-Feld Antenne) empfangen primär die magnetische Feldkomponente der elektromagnetischen Strahlung. Sie bestehen oft aus nur einer Leiterschleife.

Trotz Spenden ist die OV-Kasse zurzeit durch Relaisprojekte stark gebeutelt.

Wir würden uns deshalb über Ihren Spendenbeitrag zur Beschaffung einer magnetischen Empfangsantenne sehr freuen und danken Ihnen hierfür im Voraus.

Name: VFDB e.V.

IBAN: DE06 2419 1015 0231 7494 04      BIC: GENODEF1SDE

Zweck: Z37 SDR DL0DTM

Der Hauptkasse ist zum Ausstellen der Spendenbescheinigung der ausgefüllte Antrag zuzusenden (siehe vfdb.org).
Bei Spenden unter 100 € akzeptieren die Finanzämter in der Regel den Kontoauszug als Spendenbeleg, hier gibt es beim Online Banking oft die Möglichkeit die Überweisung als Spende zu kennzeichnen.

Oder per Paypal



Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.