Update 3 zu „Funkamateure helfen im Katastrophengebiet“

Der VFDB OV (Z60) hat weiteres Material 1) zu Gunsten der Geschädigten der Flutkatastrophe an der Ahr gespendet. Die Lieferung wurde gestern Abend, um 23:00 Uhr, zusammen mit dem Anhänger von Rolf (DD9PR) an die Mitglieder des DARC-Ortsverbands Ahrweiler (K01) übergeben. Das Material wird heute bei der Räumung und Sicherung von Material aus dem OV-Heim des K01 in Ahrweiler eingesetzt. Außerdem werden heute ca. 30 Helfer erwartet, die den OV Ahrweiler unterstützen werden.

Dem Spender und allen Helfern sei an dieser Stelle Dank ausgesprochen.

1) Schutzanzüge und Arbeitshandschuhe

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Vielen Dank für gute 10 Jahre

Als im Jahr 2006 der Vertrag zur Nutzung des DFMG Standortes auf dem Ölberg gekündigt wurde, galt es, einen adäquaten Ersatz zu finden.
Die vorübergehende Verlegung auf den Petersberg erwies sich als nicht ganz optimal. Durch die Gründung der IGFS bot sich die Möglichkeit, die Örtlichkeiten der Gaststätte für die Betriebstechnik und den Antennenaufbau zu gewinnen.
Dies war ein bedeutender Schritt, die FM-Relais unter dem Call DB0SG weiter unter der guten Ausbreitung vom Standort Ölberg zu betreiben. Dafür, auch im Namen aller Nutzer, mein besonderer Dank.

In den vergangenen Jahren hat sich der Fokus der IGFS deutlich zu den digitalen Betriebsarten entwickelt. Der Löwenanteil der Mitgliedsbeiträge und anderer Zuwendungen dient der Förderung der diversen Varianten der digitalen Kommunikation.
Nachdem sich der Vorstand von den „privaten“ Standorten Drachenfels und Rheinbach entfernt hat, ist es für mich nur eine konsequente Maßnahme auch die weiteren, analogen 70cm und 23cm Relaisfunkstellen DB0SG aus der „Förderung“ durch die IGFS zu lösen. Gleichermaßen gilt dies auch für die Anlagen unter dem Rufzeichen DB0VVS.
Damit bietet sich der IGFS eine Einsparung der Betriebskosten, insbesondere in Bezug auf den Stromverbrauch.

Zwischenzeitlich ergab sich, durch Unterstützung des VFDB OV Bonn, Z37, die erneuerte Möglichkeit der Nutzung des DFMG Standortes. Am vergangenen Samstag habe ich mit der Bereitstellung des Schlüssels offiziellen Zugang erhalten.
Der Rauswurf als Beisitzer im IGFS Vorstand und die dabei erwähnte „kommunikationstechnische ungleiche Wellenlänge“, insbesondere in den vergangenen knapp 2 Jahren, haben mich dazu bewogen diesen Weg ohne die IGFS zu gehen.

Die Installation der Antennen hat bereits begonnen, die Inbetriebnahme ist für Ende August geplant.
Durch die erforderlichen Maßnahmen sollte es beim Umzug nur zu einer kurzen Betriebsunterbrechung kommen.

Besten Dank für gut 10 Jahre, überwiegend kooperativer, Zusammenarbeit.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Update 2 zu Funkamateure helfen im Katastrophengebiet

Die vom HV angekündigte Hilfslieferung ist gestern bei Rolf, DD9PR, abgegeben und heute durch Rolf im Katastrophengebiet an der Ahr verteilt worden.

Insbesondere waren die Schutzanzüge sehnlichst erwartet worden, da es keinerlei Möglichkeiten für die Anwohner gibt, ihre Kleidung zu reinigen.

Die zugekauften Hilfsgüter befinden sich – der neuesten Meldung nach – auf dem Versandweg nach Remagen. Von dort werden sie weiter in das Katastrophengebiet verteilt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Update zu Funkamateure helfen im Katastrophengebiet

Der Hilfeaufruf von Rolf, DD9PR, aus dem Hochwassergeschädigten Gebiet an der Ahr hat bereits Resonanz erzeugt.

Der Hauptvorstand des Verbands der Funkamateure in Post und Telekommunikation e.V. (VFDB)  liefert die benötigten Hilfsmittel persönlich an Rolf, DD9PR. Geliefert werden 170 Einmal-Overalls, 20 Schaufeln und 10 Paar Gummistiefel. Weiteres Material ist im Zukauf. Wie: Acht Spezialschutzanzüge und 12 Paar Spezialhandschuhe.

Darüber hinaus haben sich weitere potenzielle Spender beim BVV gemeldet. Falls erforderlich, werden diesbezüglich über Weiteres berichten.

Nachtrag: Leider verfügt der OV Bonn (Z37) nur über sehr wenige aktive Mitglieder (der Altersstruktur geschuldet), so dass weitere manuelle Unterstützung vor Ort nicht möglich ist.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Funkamateure als Helfer nach der Flutkatastrophe an der Ahr

Aktuell ist Rolf, DD9PR, als Helfer in der Rolandstraße 17 in Sinzig. Er bittet um weitere Unterstützung!

Flutkatastrophe an der Ahr

Benötigt werden vier weitere Helfer mit Gummistiefeln und Schaufeln. Weitere Sachmittel in Form von Bautrocknern und Heizlüftern werden gebraucht. Auch Ganzkörperanzüge (Einweg Overalls, Größe L und XL) sind sehr willkommen.

Spender möchten sich beim StV OVV Martin, DL2JMK, melden. E-Mail bitte an dl2jmk@icloud.com.

Auf weitere Bilder wollen wir an dieser Stelle verzichten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

DB0SB ist wieder in Betrieb

DB6KH hat am Sonntag, den 11.07.2021, das FM-Relais DB0SB auf 145,700 MHz wieder in Betrieb gesetzt.

Die Rauschsperre soll noch angepasst werden.

Veröffentlicht unter Funkbetrieb | Schreib einen Kommentar

Sommerpause beim OV Z37 Bonn

Liebe Leser,
wir gehen bis August in die Sommerpause! Das heißt aber nicht, dass sämtliche Aktivitäten auf Eis liegen.

DB0DT (438,8625 MHz):
Martin, DL2JMK, teilte mit: Die Herstellung einer Auf-Mast-Halterung, die speziell für den 110 mm-Mast gefertigt werden muss, hat zu einer Verzögerung der Inbetriebnahme geführt.

Das Relais DB0DT wird demzufolge erst im Laufe des Juli 2021 auf seinem neuen Standort, dem Fernmeldeturm bei Driedorf, seinen Betrieb aufnehmen. Wir werden berichten, wenn es soweit ist.

Veröffentlicht unter Funkbetrieb | Schreib einen Kommentar

WebSDR Bonn im Probebetrieb (4)

Aktuell in Betrieb befindet sich eine 40cm lange E-Feld-Antenne, welche bisher hervorragende SNR-Werte über das gesamte Lang-Mittel- und Kurzwellenband bringt. Da wir im direkten Dialog mit dem Hersteller der Antenne stehen, haben wir folgende Tipps des Entwicklers umgesetzt.

  • Das Netzteil des Kiwi-SDR wurde auf ein lineares Netzteil umgestellt. Hier müssen wir die Temperaturen des Linear-Netzteils  (25w) noch etwas im Auge halten, da die Oberflächentemperatur des Gehäuses doch recht warm wird, >60Grad bei den aktuellen Außentemperaturen. Der Kiwi-SDR, welcher sich in einer R&S-Schirmbox befindet, schaltet automatisch bei einer Oberflächen-/Gehäuse-Temperatur von 40Grad ab, um Überhitzung vorzubeugen. Sollten die Außentemperaturen weiter ansteigen, kann es sein, dass der SDR sich abschaltet (TBC) und das sommerliche Wetter genießt.
  • Die Antennenfernspeiseweiche wurde auf ein lineares Netzteil umgestellt, dies hat +3dB auf die oberen Kurzwellenbänder gebracht.
  • Alle Stromversorgungen, Kiwi, Fernspeiseweiche und die FRITZ!Box laufen jetzt über ein externes Netzfilter, welches gestern eingebaut wurde. Dieses Filter hat im unteren Lang- und Mittelwellenbereich nochmal 2dB SNR gebracht.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar