Wettkampf gehört zum Hobby…

Tuned man am Wochennnde über die KW Bänder hört man fast ausschließlich “/…5NN TU…/”, denn ein Contest jagt den nächsten. Klar, Wettkampf gehört zum Hobby und zu CWT-Zeiten geselle ich mich auch dazu. Ich finde aber das auch die anderen Zeichen ab und an zum CW-Alphabet gehören sollten und liebe “Plauder-QSO’s”.

Umsomehr habe ich mich gestern (unterwegs als /p) über ein ziemlich ausgedehntes QSO mit Tony (IK0PHO) gefreut, in welchem er mir die italienische MORSE Group vorgestellt hat. Die Idee hinter MEET MORSE ist ein Dienst, der geschaffen wurde diejenigen zu ermutigen, die streng an rein maritimer Funktelegraphie interessiert sind und darüber diskutieren, sie verbreiten, und ihre Reinheit und Einfachheit bewahren wollen. Und zwar per Funk-QSOs, manuell mit CW-Keys, die sich möglichst genau auf die hinterlassenen Erinnerungen, Ratschläge und operativen Vorschläge der ehemaligen Funk Offiziere beziehen.

Dieser Service zeichnet die Crew aus, denn sie suchen nicht nach High-Scores oder Formel-1-Speed. Sie lieben die Funktelegrafie *wegen der Einfachheit, mit der sie Menschen vereinen kann*. Wer dem zustimmt findet gern weitere Infos wie QRG’s und Zeitpläne auf der Internetseite der MORSE-Gruppe (https://antonellourbani.wixsite.com/morse). Mittlerweile bin ich auch an Board und vielleicht hören wir uns bald auf einer der QRG’s.

73 de Tom, DG5CW

DIT DIT

P.S. Hier noch die QSL, die ich bekommen habe.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

CW-Contest CWops

Der ein oder andere mag es bemerkt haben das zeitweilig der Web-SDR, das Tetra Relais und die Eingabe des analog Relais abgeschaltet sind. Dies liegt daran das wir aktuell an einem CW Contest an der Clubstation DL0DTM teilnehmen.

Die Zeiten sind :Every Wednesday at 1300 – 1400z and 1900 – 2000z, and every Thursday at 0300 – 0400z and  0700 – 0800z.

Details sind hier zu finden: https://cwops.org/cwops-tests/

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

DB0DT wird 10 Jahre alt

Lassen wir uns in die Vergangenheit zurückblicken!

Im November 2012 startete das Gemeinschaftsprojekt des OV Fuchskaute F72 und des OV Bonn Z37. Zweck dieses Relais war die Schließung bisher bestehender UHF-Versorgungslücken im Westerwald.

Seit August 2013 wird jeweils am Samstag um 18.00 Uhr Ortszeit eine Rundspruchsendung ausgestrahlt, wurde seinerzeit vermeldet.

Im Januar 2016 folgte die Nachricht: Seit einigen Wochen ist das Relais des OV Bonn auf der Fuchskaute via Echolink Server DO5KF-R mit der Nodenummer 512494 im Testbetrieb zu erreichen. Eine Umstellung auf DB0DT-R erfolgt in wenigen Tagen.

Im November 2019 war DB0DT vorübergehend außer Betrieb! Es fehlten Ersatzteile für die Reparatur und Inbetriebnahme.

Anfang 2021 musste der Standort des Relais DB0DT (438,8625 MHz) auf der Fuchskaute musste wegen Eigentümerwechsel aufgegeben werden.

Es gab aber einen alternativen Standort für das Relais.

Im Juni 2021 hieß es dann: DB0DT zieht um!  Die Umzugsvorbereitungen des FM-Relais DB0DT zum Fernmeldeturm bei Driedorf (Standort Höllkopf) schreiten weiter voran.

Am 29.07.2021 ging DB0DT an seinem neuen Standort in Driedorf  auf 438,8625 MHz in Betrieb.

10 Jahre DB0DT: Der Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, die das Relaisprojekt tatkräftig oder finanziell unterstützt haben.

Veröffentlicht unter Funkbetrieb, Termine | Schreib einen Kommentar

Grüße aus Santa Rosa, CA – operating as W6/DG5CW

Unser Mitglied Thomas DG5CW ist aktuell in Kalifornien unterwegs und ruft soweit es die Zeit zulässt via CW CQ. Aktuell wurde er noch nicht in Europa gehört aber das kann ja noch werden. Wir wünschen ihm noch eine gute Zeit und viel DX..-

Portable I’m CW Modus

Im Stationären Einsatz

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Der erste OV-Abend nach langer Zeit

Darauf hatten alle Mitglieder schon lange gewartet.

Der erste Live-OV-Abend seit langem war gekommen! Dort wo zur Zeit Karls des Gr0ßen der tapfere Ritter und Graf Roland nach seiner Geliebten Hildegunde schmachtete, ließen es sich Karsten, Rolf, Klaus, Martin und Helmut wohlergehen. Dass Wetter spielte mit. Das Essen schmeckte allen gut und dann dieser Ausblick auf das Rheintal…

Das war schon eine andere Qualität als die OV-Abende mittels Video-Konferenz und manche Funkkontakte.

So ein OV-Abend lässt sich bestimmt noch einmal wiederholen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine | Schreib einen Kommentar

Es geht um die Zukunft des VFDB e.V.!

Der VFDB e.V. ist ab den 1950er natürlich gewachsen. Überall dort, wo sich Funkamateure der damaligen Bundespost zusammengefunden haben, wurde bei entsprechender Anzahl ein Ortsverband gegründet. Der VFDB wurde dazu noch vom Dienstherrn der Deutschen Bundespost gefördert.

Die vorhandenen Mitglieder wurden über die Jahrzehnte älter und nach den 1970er gab es immer weniger Nachwuchsmitglieder, zumal der Verein ein weitgehend unauffälliges Dasein ab den 1980er fristete. Ab 1995 fiel dann auch die Förderung durch die Privatisierung der Deutschen Bundespost weg.

Aufgrund der Altersstruktur der Mitglieder schrumpften die Ortsverbände stetig. Neue junge Mitglieder kamen nur wenige hinzu. Mit diesem Schrumpfungsprozess einhergehend, reduzierte sich die Summe der Aktivitäten und damit reduzierte sich leider auch die Attraktivität des VFDB. Einige wenige Ortsverbände steuerten dieser Entwicklung aber entgegen.
Es gibt allerdings noch Alleinstellungsmerkmale des VFDB gegenüber unserem Korporativpartner, dem DARC, die für den VFDB sprechen.

In der Hauptversammlung in Berlin ist dem Antrag des Bezirks-Nordrhein gefolgt worden und die Versammlung hat beschlossen, geeignete Gegenmaßnahmen zu diesem Abwärtstrend zu planen und möchte dazu die Mitglieder mit einbeziehen. Es gilt die Attraktivität des Vereins für die Mitglieder und den Nachwuchs sowie seiner Außenwirksamkeit zu steigern.

Wer möchte Teil des Projektteams werden und mitmachen?

Damit diese Herausforderung angegangen werden kann, sollen strukturierte und anonymisierte Daten der Mitglieder des VFDB bis zur Ortsverband-Ebene ausgewertet werden, um eine Datengrundlage zu bilden. Anhand dieser Datengrundlage können zukunftsweisende weitere Schritte geplant werden, wie zum Beispiel Kompetenzen identifizieren und bündeln. Hier sind z.B. Jugendarbeit, Programmierung von Mikrocomputern oder CW als Beispiele benannt. Für junge Menschen hat der Amateurfunk interessante Perspektiven für die richtige Berufswahl damals wie heute eröffnet.

Auf der Planungsliste dieses Projekts steht auch eine Mitgliederbefragung im Fokus, in der die Mitglieder ihre Sicht auf den Verein darstellen können. Eines der wichtigsten Merkmale wird sein uns für die Zukunft neu zu definieren und unser „Alleinstellungsmerkmal“ zu konkretisieren.

Hier werden noch engagierte Mitglieder – wirst DU – für die Mitarbeit im Planungsteam gesucht!

Wir sprechen damit alle Mitglieder an, die idealer Weise u.a. über Erfahrung in Teamarbeit verfügen sowie mit Office-Anwendungen vertraut sind. In der Startphase werden wir uns bedarfsweise über ein Videokonferenz-System treffen, sonst zweimal pro Monat. Um hier auch in der „Neuzeit“ anzukommen, verfolgen wir einen agilen Projekt Ansatz mit Agilen Team Coach (ATC), der uns im Projekt begleitet.

Projektphasen

Haben wir Dein Interesse geweckt, an der Zukunft des Vereins mitzuarbeiten? Dann bitten wir um Kontaktaufnahme via Zukunft@vfdb.org. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

IT-Ausfall 06.05.2022 DB0ZK

Am letzten Freitag kam es bedingt durch ein automatischen Update des Hauptrechners zu einem komplett Ausfall des 2m Relais DB0ZK. Durch dieses Update wurden auch die internen IP-Adressen wie z.B. des SVX-Rechners (70cm DB0ZK) geändert, so das die Port Weiterleitungen nicht mehr funktionierten. Das 70cm Relais war zu diesem Zeitpunkt noch aktiv und im Relais Verbund, es konnte aber nicht mehr extern über die Echolink APP erreicht werden. Funkbetrieb wäre somit ohne Probleme weiter möglich gewesen. Ein Remote Zugriff auf den SVX-Rechner ging  nicht, da die Port Weiterleitung nicht mehr zur IP-Adresse des SVX-Rechners passte. Durch den Ausfall des 2m Relais wurde nun durch zwei Amateure das 70cm Relais mehrfach auf lokal geschaltet bzw. anrufende Stationen über den Relais Reflektor ignoriert bzw. nicht ins Gespräch gelassen. Leider hat die bewusste Nutzung des Befehls #2 den SVX-Rechner endgültig zum Absturz gebracht , welcher nach außen nicht mehr kommunizieren konnte und es kam zu sporadischen Neustarts des Rechners. Da wir wie oben beschrieben nicht mehr Remote auf das Gesamt-System kamen wurde gegen Abend das System per GSM-Steckdose komplett abgeschaltet. Am Samstag ist Marco DM5ML zum Standort gefahren und hat den Hauptrechner wieder aktivieren können. Gegen Abend konnte Kay-Li Remote die Port Weiterleitungen reparieren. Bedingt durch ein öffentliches Kommentar auf der Webseite Z37 einer der beiden Amateure haben wir uns letztendlich dazu entschieden Echolink komplett zu deaktivieren, da die dort gemachten Behauptungen schlicht weg falsch sind und wir für IP-Probleme im häuslichen Umfeld nicht helfen können.  https://z37.vfdb.org/db0zk-im-relais-verbund-nordrhein-des-vfdb-e-v/#comments

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Kiwi-SDR Bonn Update; DB0DTM

In eigener Sache…
Falls der Kiwi-Web-SDR Bonn einmal nicht erreichbar ist, liegt es daran, dass im Shack CW-Kurzwellen-Funkbetrieb mit der Clubstation DL0DTM stattfindet. Das  Tetra-Relais, sowie die Eingabe des analogen FM-Relais DB0DTM sind dann (bewusst) abgeschaltet.
Es handelt sich also um keinen Fehler, falls sich das FM-Relais einmal nicht auftasten lässt und der Kiwi-SDR nicht erreichbar ist. Hintergrund ist, dass das Tetra-Relais akustisch recht laut ist. Damit ein ordentlicher Funkbetrieb durchgeführt werden kann, schaltet man es einfach ab.
Außerdem wurde das FM-Relais DB0DTM um Echolink erweitert. Sobald eine Echolink-Verbindung aufgebaut wurde, wird die Verbindung zum Relais-Verbund des VFDB-Nordrhein getrennt. – Zum Relais-Verbund erfolgt ein gesonderter Bericht. Hier gibt es dann Neuigkeiten zu den zugeschalteten Relais und der Reichweite -.

Eine Mitgliedschaft im VFDB e.V. unterstützt den aktiven analog Amateurfunk.

Weiter jetzt zur Technik:  Es kommt ab und an zu Aussetzern beim APRS-Umsetzer DK0HQ auf 144,800 MHz. Hier liegt es oftmals an den automatischen Windows-Updates, die einen manuellen Connect zum APRS-Server erwarten. Ausdrücklich danken wir dafür Uli, DL3KAV, der das I-Gate regelmäßig im Fokus hat und uns berichtet.

 

Wann rufst du mal wieder auf dem Relais  CQ?
Awdh

Veröffentlicht unter Allgemein, Funkbetrieb | Schreib einen Kommentar